Familie und Kinder

spielend in Familie die Welt entdecken: Spielewelten, Lern- und Freizeitangebote, Sport und Spass in Festungsmonumenten 

Runde Türmchen mit spitzen Dächern, rot-weiß gestreifte Fensterläden, Zugbrücken und echte Kanonen – Festungen, befestigte Burgen, Wasserschlösser und Paläste sind für Kinder Wunderwelten wie aus dem Märchenbuch. Viele davon liebevoll inszeniert, und mit speziellen Angeboten für die Jüngsten.

 

Auf der Festung Königstein (D) warten beispielsweise der griesgrämige Festungskommandant und ein lustiger Dieb auf kleine Gäste. „Wer findet den Schlüssel zur Festung?“ heißt das Abenteuerspiel, mit dem man sich auf spannender Tour durch alte Gemäuer bewegt. Zudem gibt es einen Audioguide speziell für Kinder.

 

In dem prächtigen Torhaus der Zitadelle Petersberg in Erfurt (D) können Kinder in Lernkabinetten basteln, nähen, malen, drucken und ihre Neigungen erproben. Die Festung als Lernort.

 

Übernachten und das historische Soldatenleben erfahren, das können Kinder im Brückenkopf der Festungsstadt Torgau, betreut von einem rührigen Verein.

 

Wie man auf den Gipfel des Mount-Blanc klettert, erfahren Kinder im Alpen-Museum der Festung Bard (I). In über neun Ausstellungsräumen wird wissbegierigen jungen Entdeckern gezeigt, was Bergsteigen auf 4.800 Meter Höhe bedeutet.

 

Der Höhepunkt für kleine Besucher ist oft auch ein fröhlicher Kindergeburtstag auf einer Festung, natürlich mit süßem Ehrensalut – aus der Bonbonkanone!

 

Bedeutende Veranstaltungsorte

  • Festung Königstein
  • Befestigte Burg Hohenwerfen