Evaluierungskonferenz Nachhaltige Inwertsetzung von befestigtem Erbe - Europäische Best Practice

Die gemeinsame wissenschaftliche Gruppe FORTE CULTURA / EFFORTS bereite eine Evaluierungskonferenz zur NACHHALTIGEN VALORISIERUNG DES BEFESTIGTEN ERBES vor, ausgerichtet von der Juraj Dobrila Universität in Pula.

 

Sustainable Valorisation of Fortified Heritage
Sustainable Valorisation of Fortified Heritage

 

Die Online-Konferenz soll das kulturelle Erbe von befestigten Denkmälern durch den Austausch und die Diskussion von Best Practices in ganz Europa zu verschiedenen Themen unterstützen. ZIEL ist es daher, ein internationales und multidisziplinäres Wissenschafts- und Forschungsnetzwerk zu entwickeln und Informationen und Erfahrungen im Zusammenhang mit EUROPÄISCHEN BEST PRACTICE im Bereich des Managements von befestigtem Erbe auszutauschen. Die Konferenzsprache ist Englisch.

 

 

Programm

Registrierung (offen bis 5. Mai 2021)

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 06.05.2021
Ort Pula - Festungssystem

Venue Information - Pula - Festungssystem

Pula war einst der Haupthafen der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Mehr als ein Jahrhundert lang sollten 26 riesige Festungen oder Fortifikationen, 8 Kanonenbatterien, 60 anderen Batterien, Schanzen, unterirdischen Tunnel und viele anderen interessanten Bauten Hafen und Stadt schützen. Der äußere Festungfestungsring von Pula erstreckt sich über 40000 Hektar. Diese Festungswerke sind mutmaßlich durch ein unterirdisches Tunnelsystem verbunden, auch die Inselfestungen Fort Marie Luise auf Muzil und Festungsmonumente auf der Insel Brijuni.