Netzwerkaktivitäten

 

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2014-15

 

Netzwerkaktivitäten 2022

Jaroměř (CZ): Festungsidealstadt Josefov ergänzt das FORTE CULTURA Cluster der "Böhmischen Festungen" in Tschechien

Die Festung Josefstadt liegt in Jaroměř, in Ostböhmen, nahe der polnischen Grenze am Zusammenfluss von Aupa und Mettau in die Elbe. Sie wurde 1780-87 von den Habsburgern gegen Preußen errichtet und in Gedenken an Kaiser Josef II. umbenannt (früher Festung Ples). Die sogenannte Zwillingsstadt von Terezín (Theresienstadt) ist eben­falls eine befestigte Idealstadt und zählt mit 289 ha Ausdehnung auch zu den größten Festungsanlagen Europas. In FORTE CULTURA ergänzt sie sowohl das Cluster der "Elbe-Festungen" als auch das neue Cluster der "Böhmischen Festungen" mit Terezín und Prag. (Foto: Karelj)


Nowy Dwór Mazowiecki (PL): Festung Modlin wird neue FORTE CULTUTRA Station in Polen

Eine der größten Festungen Europas ergänzt ab sofort die FORTE CULTURA Stationen in Polen. Das Festungssystem Modlin liegt 30min nördlich von Warschau am strategisch bedeutsamen Zusammenfluss von Weichsel, Narew und Wkra. Erstmals nutzte Schwedenkönig Karl Gustav 1660 den Standortvorteil und errichtete ein befestigtes Lager. Napoleon ließ ab 1809 ein Festungssystem errichten, dass 1813 an Russland fiel und in mehreren Etappen bis 1915 ausgebaut wurde. Die Gesellschaft Fundacja Nasza Historia entwickelt heute Teile der Festung für nachhaltige Nutzungen. FORTE CULTURA Reisende dürfen sich auf einen spannenden Standort mit vielen Eindrücken freuen.


Kaunas (LT): Abschluss des Europäischen Festungssommers 2022

Seit dem Startschuss am 6. April auf der FORTE CULTURA Festungskonferenz in Terezín (CZ) haben rund 100 Festungsevents in mehr als 15 Ländern am Europäischen Festungssommer 2022 teilgenommen. Den Abschluss fand der Europäische Festungssommer, powered by EFFORTS und FORTE CULTURA, nun in Kaunas auf dem EFFORTS Jahreskongress. FORTE CULTURA präsentierte das neue Festungssommer-Video und die ukrainischen Festungen wurden symbolisch mit dem diesjährigen EFFORTS Award ausgezeichnet. Der Europäische Festungssommer 2023 startet Ende März in Šibenik (HR).


Kaunas (LT): EFFORTS Europe Jahreskongress

Kaunas war als Europäische Kulturhauptstadt 2022 der Austragungsort des EFFORTS Europe Jahreskongresses 2022. Festungsexperten aus 10 Ländern kamen zusammen, um über europäische Kooperationen zu sprechen und sich in Workshops über die Entwicklungen im Festungssystem Kaunas zu informieren. Zudem fand der Europäische Festungssommer 2022 seinen Abschluss in Kaunas. Der EFFORTS Award 2022 wurde an Olha Tikhonova, stellvertretend für die ukrainischen Festungen übergeben.


Terezín (CZ): Festungsidealstadt Terezín wird zweite FORTE CULTURA Station in der Tschechischen Republik

Terezín ist eine von rund 50 befestigten Idealstädten in Europa. Theresienstadt, benannt nach Kaiserin Maria Theresia, wurde 1780-90 im Gebiet des Zusammenflusses der Eger in die Elbe von den Habsburgern gegen Preußen errichtet. Die imposante ideale Festungsstadt mit einem unterirdischen Minensystem von rund 20 km Länge zählt zu den größten Festungen Europas. Traurige Berühmtheit erlangte Theresienstadt während des Zweiten Weltkriegs als Ghetto und Gefängnis der Nazis. Heute erinnert die Kleine Festung an die dunkle Vergangenheit während in der Festungsstadt die Festung mit ihrer Militärhistorie repräsentiert.


Rastatt (DE): Wehrgeschichtliches Museum Rastatt (WGM) wird FORTE CULTURA Station am Oberrhein

Das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt (WGM) befindet sich im Südflügel des Residenzschlosses in Rastatt und behandelt die neuzeitliche deutsche Militärgeschichte. Auf rund 1.500 m² bietet das Museum einen Überblick über die deutsche, insbesondere südwestdeutsche Militärgeschichte von 1500 bis 1918 und zeigt den Zusammenhang zwischen Militär, Staat und Gesellschaft. Direktor Dr. Alexander Jordan ist zugleich auch Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von FORTE CULTURA. Rastatt war zudem eine von 5 Festungen des Deutschen Bundes, neben Ulm, Mainz, Landau und Luxemburg.


Germersheim (DE): Weiteres Aktion Mensch Projekt baut Barrieren ab

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Aktion Mensch Projektes „Durchblick – Germersheim Erkennen“ erhielt die Germersheim nun eine zweite Förderung zum Abbau von Barrieren und zur Erweiterung der inklusiven touristischen Angebote in der Festungsstadt. Das Projekt wurde von FORTE CULTURA im Rahmen des Aktion Mensch Programms „# 1 Barriere weniger“ beantragt, in welchem eine gemeinnützige Organisation als Antragsteller Barrieren bei einem Kooperationspartner (z.B. öffentliche Institutionen) abbauen kann. Im Projekt werden zwei weitere Standorte in den Rundgang für blinde und sehbehinderte Menschen integriert und ein Flyer in Braille produziert. Sie möchten auch in Ihrer Festung „#1 Barriere weniger“? Kontaktieren Sie unser Netzwerkbüro!


Venedig (IT): Konferenz Festungssysteme – von Grenzorten zu Europäischen Kulturkorridoren

Forte Marghera, an der Brücke zur Lagunenstadt Venedig gelegen, bot den würdigen Rahmen für die Konferenz, die Festungs-Expert:innen aus Italien, Finnland, Deutschland, Polen, Kroatien, Spanien, Belgien und der Ukraine zusammenführte. Die von der Fondazione Forte Marghera ausgerichtete und von EFFORTS und FORTE CULTURA unterstützte Veranstaltung, bot Best Practices im Bereich Festungssanierung, Museologie, Tourismus, Digitalisierung u.v.m. Die Konferenz wurde live gestreamt.


Venedig (IT): Deklaration zur Gründung des Joint Scientific Committee (JSC) von EFFORTS und FORTE CULTURA unterzeichnet

EFFORTS und FORTE CULTURA bilden ein großartiges Netzwerk von Festungsmonumenten. Aber vor allem ist dies ein Netzwerk von Menschen, von Experten aus verschiedenen Bereichen des Festungserbes. Wenn diese Experten zusammenkommen und ihre besten Praktiken und Erfahrungen austauschen, entstehen daraus bahnbrechende neue Ideen und Projektansätze, die zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung des Kulturerbes der Festungsmonumente beitragen. Aus diesem Grund wurde während der Konferenz im Forte Marghera eine Deklaration zur Etablierung eines Joint Scientific Committee (JSC) als multidisziplinären Expertenpool unterzeichnet. Das Zentrum des neuen JSC von EFFORTS und FORTE CULTURA wird Forte Marghera.


Montenegro – Kroatien – Bosnien Herzegovina: FORTE CULTURA Studientour erfolgreich durchgeführt

Die spannende FORTE CULTURA Studientour unter Leitung von Dr. Hans-Rudolf Neumann führte diesmal zum faszinierenden Festungserbe rund um die Bucht von Kotor, mit Festungsbauten der Venezianer, den Osmanen, der Habsburger Monarchie, des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs. Darüber hinaus wurden die Festungen in Trebinje, Herceg-Novi, Dubrovnik, Tivat und Budva besichtigt. Für 2023 ist u.a. eine Studientour nach Marokko geplant, Anmeldeschluss September 2022. (Foto: H.R.Neumann)

Kurzbericht zur Studientour


Elsass (FR): Tourisme Destination Alsace (ADT) wird FORTE CULTURA Mitglied

Alsace Destination Tourisme (AD) ist die Reiseagentur der Europäischen Gemeinschaft Elsass und für die Entwicklung und Förderung von Tourismus zuständig, insbesondere in grenzüberschreitender Kooperation. Aufgrund der wechselvollen frz.-dt. Geschichte des Elsass, befinden sich viele Festungsmonumente in der Region. Gemeinsam mit FORTE CULTURA möchte die ADT dieses Kulturerbe weiter stärken und die bereits zahlreichen touristische Angebote nachhaltig ausbauen. Zudem ist die ADT ein wichtiger Partner für das FORTE CULTURA Cluster der Festungen am Oberrhein.


Germersheim (DE): 5. Fachtagung zum Ausbau der Festungskooperation am Oberrhein

Jugendbegegnung und Inklusion war das Thema der diesjährigen Fachtagung am Oberrhein. Gut 30 Vertreter:innen der Festungsmonumente Oberrhein informierten sich in der Stadthalle der Festungsstadt Germersheim über Projektideen, Fördermöglichkeiten und Best Practices im Bereich Jugendbegegnung und Inklusion. Auf Basis der spannenden Vorträge entwickelten die Teilnehmer:innen in einem Workshop schließlich eigene Ideen für die Umsetzung von inklusiven Angeboten und Jugendbegegnung in ihren Festungsmonumenten. Report (PDF)


Banja Luka (BA): Abschlusskonferenz des FORTITUDE Projekts

Das Interreg – IPA CBC Projekts FORTITUDE fand in Bosnien seinen krönenden Abschluss. Die Veranstaltung präsentierte die herausragenden Ergebnisse der Projektpartner im Bereich regionaler und grenzübergreifender Entwicklungen für Festungstourismus. Auch FORTE CULTURA und EFFORTS, die 2021 im Rahmen des Projekts den Fachworkshop zum Thema Heritage Digitalisierung und Promotion in Karlovac (HR) leiteten, präsentierten ihre Netzwerke und unterzeichneten eine Absichtserklärung für künftige Kooperationen mit den Festungen in Sibenik, Banka Luka, Karlovac und Bar.


Germersheim (DE): Festungrundgang für Blinde und sehbehinderte Menschen etabliert

Im Rahmen eines durch die Aktion Mensch geförderten Projekts im Programm "#1 Barriere weniger", wurde gemeinsam mit FORTE CULTURA ein Festungsrundgang für Blinde und sehbeeinträchtigte Menschen eingerichtet. Der Rundweg führt durch den markantesten Teil der Festungsstadt Germersheim und ist mit taktilen Schildern in Brailleschrift ausgestattet. Ferner ermöglicht ein QR-Code das Abspielen von erklärenden Audiodateien zum jeweiligen Standort.

 

Auch andere Festungsstandorte in Deutschland können noch dieses Jahr mit FORTE CULTURA und dem Aktion Mensch Programm Barrieren abbauen. Weitere Informationen erteilt das Netzwerkbüro.


Armenien: FORTE CULTURA Studientour erfolgreich durchgeführt

Ursprünglich für 2020 geplant, konnte pandemiebedingt die FORTE CULTURA Studientour mit Dr. Hans-Rudolf Neumann erst jetzt durchgeführt werden. Die Studientour führte von Yerevan nach Ambered, Dashtadem, Gyumri, Vandzor, Lori, Haghpat, Dilijan, Sevan, Bjni, Yeghegis, Tatev und über Smataberd zurück. Das Festungserbe Armeniens geht auf den christlichen Glaubenskampf gegenüber den umliegenden Religionen zurück, darunter befestigte Klöster, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. (Foto: H.R.Neumann)


Medzhybizh (UA): Festung Medzhybizh wird erste FORTE CULTURA Station in der Ukraine

FORTE CULTURA erklärt während der Internationalen Fachtagung in Terezín die ukrainische Festung Medzhybizh zum Vollmitglied des Netzwerks. Die Festung am Ufer des Bug war bisher passives Netzwerkmitglied. Durch das Upgrade wird Medzhybizh nun die erste offizielle Station der Europäischen Kulturroute in der Ukraine. Die Mitgliedschaft ist auf unbestimmte Zeit beitragsfrei. FORTE CULTURA setzt damit ein Zeichen der Solidarität für die Menschen in der Ukraine.


Terezín (CZ): Europäischer Festungssommer 2022 eröffnet

Mit Kanonensalven wurde der Europäische Festungssommer 2022 während der Internationalen Festungstagung in Terezín eröffnet. Bis zur Abschlussveranstaltung am 5. Oktober in Kaunas (LT) finden über 200 spannende Events in europäischen Festungen statt. Melden auch Sie Ihr Event kostenfrei für den Europäischen Festungssommer an: EFS Event Registrierung.


Terezín (CZ): Internationale Festungskonferenz erfolgreich durchgeführt

Von 5.-7. April trafen sich Festungsexperten aus 7 Ländern in der Festungsidealstadt Terezín und konferierten zum Thema "Gemeinsames Europäisches Kulturerbe Festungsmonumente - Initiativen zur transnationalen Zusammenarbeit und Vernetzung". Ziel der Konferenz war es, die Aufmerksamkeit auf die heutigen Herausforderungen für das Kulturerbe der Festungsmonumente lenken und bewährte Praktiken der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, Projekte und Vernetzung zu präsentieren. Die Festungskonferenz war Teil eines grenzüberschreitenden Förderprojektes in der Euroregion Elbe/Labe DE-CZ. Projektpartner sind Terezín - město změny, die Festung Königstein gGmbH und das FORTE CULTURA Netzwerk. Ergebnisse Terezin 2022


Wroclaw (PL): FORTE CULTURA auf der Tourismusmesse

Von 4.-6. März fand im Stadion von Wroclaw (PL) die Internationale Tourismusmesse Targi Turystyki statt. FORTE CULTURA war am Stand der Festung Königstein sowie am Gemeinschaftsstand von Seelow-Kostrzyn nad Odra präsent und konnte viele Gäste für die vielseitigen Stationen unserer Kulturroute begeistern, insbesondere in Polen. Dafür wurden der FORTE CULTURA Flyer und der Netzwerkflyer in Polnisch neu aufgelegt. Prüfen auch Sie die Möglichkeiten, Ihre Festung und FORTE CULTURA auf regionalen Tourismusmessen zu präsentieren.


Hatten (FR): Musée de l´Abri de Hatten wird neue FORTE CULTURA Station im Elsass

Das Abri de Hatten liegt im elsässischen Hatten, ca. 50 km von Straßburg und 40 km von Karlsruhe entfernt. Abri bedeutet Unterstand, was etwas untertrieben ist, für einen Bunker der Maginot Linie, der für 220 Mann Besatzung ausgelegt war. Das Musée de l'Abri widmet seine 28 Ausstellungsräume der bewegenden lokalen Geschichte und insbesondere der Schlacht von Hatten im Januar 1944. Neben dem Bunker und weiteren Ausstellungsgebäuden befindet sich auf dem Museumsgelände das Mahnmal Wald der Erinnerung sowie eine reichhaltige Sammlung militärischer Geräte und Fahrzeuge von 1939 bis heute, unterteilt nach ihrem Herkunftsland. Seit März 2022 bereichert das Musée de l´Abri de Hatten die vielfältige Festungslandschaft der Europäischen Kulturroute FORTE CULTURA.


Germersheim (DE): Aktion Mensch Projekt „#1 Barriere weniger“ bewilligt

FORTE CULTURA hat in Partnerschaft mit der Stadt Germersheim eine Förderung über 5.000 € von der Aktion Mensch erhalten. Im Rahmen der Aktion #1 Barriere weniger soll die Festung Germersheim für Blinde- und Sehbehinderte Menschen besser erlebbar werden. Ziel des Projekts ist die Ausschilderung eines Rundwegs mit Brailleschrift rund um das Weißenburger Tor. Der Rundweg soll im April 2022 eingeweiht werden. Weitere Information finden sich im Germersheimer Stadtanzeiger (Auszug).

 

Sie möchten auch in Ihrer Festung „#1 Barriere weniger“? Kontaktieren Sie unser Netzwerkbüro!


Prag (CZ): Festung Vyšehrad wird FORTE CULTURA Station in Prag

Das Nationale Kulturmonument Prag Vyšehrad wird erstes FORTE CULTURA Mitglied in der Tschechischen Republik. Die Festung oberhalb der Moldau bietet neben einem schönen Blick über die tschechische Hauptstadt auch ein Museum, eine Kathedrale und viele Freizeitangebote. Prag Vyšehrad war bereits in die Aktivitäten des FORTE CULTURA Regionalclusters Elbe-Festungen eingebunden und möchte nun als vollwertige Station der Kulturroute alle Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen.


Cochem (DE): Bundesbank-Bunker als neue FORTE CULTURA Station an der Mosel

Der Bundesbank-Bunker in Cochem war ein jahrzehntelang behütetes und sorgfältig getarntes Geheimnis der BRD. Auf rund 1.500m² lagerten hier während des Kalten Krieges 15 Milliarden D-Mark als geheime Notstandswährung für den Ernstfall. Seit 2016 ist der ehemalige Atomschutzbunker nun ein spannendes Museum für die bundesdeutsche Geschichte zu Zeiten des Kalten Krieges, betreut durch die Reuter & Reuter GbR. Der Bundesbank-Bunker Cochem ergänzt seit Januar 2022 die faszinierende Festungswelt der Europäischen Kulturroute FORTE CULTURA.


Bellheim (DE): Queichlinie stärkt FORTE CULTURA Regionalnetzwerk am Oberrhein

Mit dem Beitritt der Verbandsgemeinde Bellheim in das FORTE CULTURA Netzwerk wird ein großer Teil der Queichlinie zur neuen Station der Europäischen Kulturroute. Die Queich ist ein kleines Flüsschen, das im Pfälzerwald entspringt und bei Germersheim in den Rhein mündet. Im 18. Jh. wurden die Queichlinien als Feldbefestigungen im Österreichischen Erbfolgekrieg erbaut. Sie reichten entlang der Queich gut 30 km von Annweiler über Landau bis zum Rhein bei Germersheim. Sie sind teilweise noch erhalten und beliebte Ausflugsziele, betreut durch den Kulturverein Bellheim e.V.


 

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2014-15

 

Anmeldung zum FORTE CULTURA Newsletter