Newsletter

 

Die Geschäftsstelle von FORTE CULTURA e.V. (früher Europäisches Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk) veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Informationen für Netzwerkmitglieder, die zurückliegende Aktivitäten zusammenfassen und Ausblick auf die kommenden Aufgaben geben.

 

 

April 2022

HTML deutsch, englisch

December 2021

HTML deutsch, englisch

September 2021

HTML deutsch, englisch

April 2021

HTML deutsch, englisch

Februar 2021

HTML deutsch, englisch

Dezember 2020

HTML deutsch, englisch

Juni 2017

PDF deutsch, englisch, polnisch

Dezember 2016

PDF deutsch, englisch, polnisch

 

 

Netzwerkaktivitäten

 

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2014-15

 

Netzwerkaktivitäten 2022

Medzhybizh (UA): Festung Medzhybizh wird erste FORTE CULTURA Station in der Ukraine

FORTE CULTURA erklärt während der Internationalen Fachtagung in Terezín die ukrainische Festung Medzhybizh zum Vollmitglied des Netzwerks. Die Festung am Ufer des Bug war bisher passives Netzwerkmitglied. Durch das Upgrade wird Medzhybizh nun die erste offizielle Station der Europäischen Kulturroute in der Ukraine. Die Mitgliedschaft ist auf unbestimmte Zeit beitragsfrei. FORTE CULTURA setzt damit ein Zeichen der Solidarität für die Menschen in der Ukraine.


Terezín (CZ): Europäischer Festungssommer 2022 eröffnet

Mit Kanonensalven wurde der Europäische Festungssommer 2022 während der Internationalen Festungstagung in Terezín eröffnet. Bis zur Abschlussveranstaltung am 5. Oktober in Kaunas (LT) finden über 200 spannende Events in europäischen Festungen statt. Melden auch Sie Ihr Event kostenfrei für den Europäischen Festungssommer an: EFS Event Registrierung.


Terezín (CZ): Internationale Festungskonferenz erfolgreich durchgeführt

Von 5.-7. April trafen sich Festungsexperten aus 7 Ländern in der Festungsidealstadt Terezín und konferierten zum Thema "Gemeinsames Europäisches Kulturerbe Festungsmonumente - Initiativen zur transnationalen Zusammenarbeit und Vernetzung". Ziel der Konferenz war es, die Aufmerksamkeit auf die heutigen Herausforderungen für das Kulturerbe der Festungsmonumente lenken und bewährte Praktiken der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, Projekte und Vernetzung zu präsentieren. Die Festungskonferenz war Teil eines grenzüberschreitenden Förderprojektes in der Euroregion Elbe/Labe DE-CZ. Projektpartner sind Terezín - město změny, die Festung Königstein gGmbH und das FORTE CULTURA Netzwerk. Ergebnisse Terezin 2022


Wroclaw (PL): FORTE CULTURA auf der Tourismusmesse

Von 4.-6. März fand im Stadion von Wroclaw (PL) die Internationale Tourismusmesse Targi Turystyki statt. FORTE CULTURA war am Stand der Festung Königstein sowie am Gemeinschaftsstand von Seelow-Kostrzyn nad Odra präsent und konnte viele Gäste für die vielseitigen Stationen unserer Kulturroute begeistern, insbesondere in Polen. Dafür wurden der FORTE CULTURA Flyer und der Netzwerkflyer in Polnisch neu aufgelegt. Prüfen auch Sie die Möglichkeiten, Ihre Festung und FORTE CULTURA auf regionalen Tourismusmessen zu präsentieren.


Hatten (FR): Musée de l´Abri de Hatten wird neue FORTE CULTURA Station im Elsass

Das Abri de Hatten liegt im elsässischen Hatten, ca. 50 km von Straßburg und 40 km von Karlsruhe entfernt. Abri bedeutet Unterstand, was etwas untertrieben ist, für einen Bunker der Maginot Linie, der für 220 Mann Besatzung ausgelegt war. Das Musée de l'Abri widmet seine 28 Ausstellungsräume der bewegenden lokalen Geschichte und insbesondere der Schlacht von Hatten im Januar 1944. Neben dem Bunker und weiteren Ausstellungsgebäuden befindet sich auf dem Museumsgelände das Mahnmal Wald der Erinnerung sowie eine reichhaltige Sammlung militärischer Geräte und Fahrzeuge von 1939 bis heute, unterteilt nach ihrem Herkunftsland. Seit März 2022 bereichert das Musée de l´Abri de Hatten die vielfältige Festungslandschaft der Europäischen Kulturroute FORTE CULTURA.


Germersheim (DE): Aktion Mensch Projekt „#1 Barriere weniger“ bewilligt

FORTE CULTURA hat in Partnerschaft mit der Stadt Germersheim eine Förderung über 5.000 € von der Aktion Mensch erhalten. Im Rahmen der Aktion #1 Barriere weniger soll die Festung Germersheim für Blinde- und Sehbehinderte Menschen besser erlebbar werden. Ziel des Projekts ist die Ausschilderung eines Rundwegs mit Brailleschrift rund um das Weißenburger Tor. Der Rundweg soll im April 2022 eingeweiht werden. Weitere Information finden sich im Germersheimer Stadtanzeiger (Auszug).

 

Sie möchte auch in Ihrer Festung „#1 Barriere weniger“? Kontaktieren Sie unser Netzwerkbüro!


Prag (CZ): Festung Vyšehrad wird FORTE CULTURA Station in Prag

Das Nationale Kulturmonument Prag Vyšehrad wird erstes FORTE CULTURA Mitglied in der Tschechischen Republik. Die Festung oberhalb der Moldau bietet neben einem schönen Blick über die tschechische Hauptstadt auch ein Museum, eine Kathedrale und viele Freizeitangebote. Prag Vyšehrad war bereits in die Aktivitäten des FORTE CULTURA Regionalclusters Elbe-Festungen eingebunden und möchte nun als vollwertige Station der Kulturroute alle Vorteile einer Mitgliedschaft nutzen.


Cochem (DE): Bundesbank-Bunker als neue FORTE CULTURA Station an der Mosel

Der Bundesbank-Bunker in Cochem war ein jahrzehntelang behütetes und sorgfältig getarntes Geheimnis der BRD. Auf rund 1.500m² lagerten hier während des Kalten Krieges 15 Milliarden D-Mark als geheime Notstandswährung für den Ernstfall. Seit 2016 ist der ehemalige Atomschutzbunker nun ein spannendes Museum für die bundesdeutsche Geschichte zu Zeiten des Kalten Krieges, betreut durch die Reuter & Reuter GbR. Der Bundesbank-Bunker Cochem ergänzt seit Januar 2022 die faszinierende Festungswelt der Europäischen Kulturroute FORTE CULTURA.


Bellheim (DE): Queichlinie stärkt FORTE CULTURA Regionalnetzwerk am Oberrhein

Mit dem Beitritt der Verbandsgemeinde Bellheim in das FORTE CULTURA Netzwerk wird ein großer Teil der Queichlinie zur neuen Station der Europäischen Kulturroute. Die Queich ist ein kleines Flüsschen, das im Pfälzerwald entspringt und bei Germersheim in den Rhein mündet. Im 18. Jh. wurden die Queichlinien als Feldbefestigungen im Österreichischen Erbfolgekrieg erbaut. Sie reichten entlang der Queich gut 30 km von Annweiler über Landau bis zum Rhein bei Germersheim. Sie sind teilweise noch erhalten und beliebte Ausflugsziele, betreut durch den Kulturverein Bellheim e.V.


 

2021 2020 2019 2018 2017 2016 2014-15

 

Anmeldung zum FORTE CULTURA Newsletter

aktuell 2021 2020 2019 2018 2017 2014-15

 

Netzwerkaktivitäten 2016

Mainz (DE): Workshop Festungstourismus, Festungsmarketing, Festungskooperation in der Region Rhein-Main-Mosel

An dem Workshop nahmen Vertreter der Festungsstandorte Mainz, Koblenz, Luxemburg, Germersheim, Rüsselsheim, Wesel, Büdingen und Trier-Pfalzel teil. Sie bestätigten ihr Interesse an der engeren Zusammenarbeit zur Beförderung des Festungstourismus in der Rhein-Main-Mosel-Region im Zusammenhang mit der Europäischen Kulturroute Festungsmonumente FORTE CULTURA.


Mainz (DE): Netzwerkgespräch zur FORTE CULTURA Implementierung in der Stadt Mainz

Im Rahmen der Mitgliedschaft der Stadt Mainz besprachen sich die lokalen Akteure zum Festungserbe der Stadt Mainz, um einerseits die Einbindung in die Europäische Kulturroute FORTE CULTURA auszugestalten und andererseits eine wirkungsvolle Zusammenarbeit innerhalb der Festungsstadt Mainz zu befördern.


Arad (RO): Meeting des „My European City Project”

Erika Farkas präsentierte im rumänischen Arad vor 67 Teilnehmern aus 7 Ländern die Europäische Kulturroute Festungsmonumente FORTE CULTURA® und das Europäische Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk.


Traben-Trarbach (DE): Informationsmeeting für Festungsmonumente an der Mosel

Zum weiteren Ausbau von regionalen Kooperationen im Rhein-Main-Mosel-Gebiet veranstaltete das Europäische Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk zusammen mit der Stadt Traben-Trarbach ein Informationsmeeting. Am Beispiel der Vauban-Festung Mont Royal wurden den teilnehmenden Festungsexperten und Tourismusverantwortlichen die Vermarktungsmöglichkeiten mit der Europäischen Kulturroute FORTE CULTURA® präsentiert.


FORTE CULTURA® auf Kontakttour in Belgien, Luxemburg und der Moselregion

In Antwerpen fanden erste Gespräche zur Kooperation mit dem belgischen Festungsnetzwerk "Simon Stevin" statt. Bürgermeister und Tourismus-Information der befestigten Stadt Diest imformierten sich in einem Kontaktmeeting über die Marketingmöglichkeiten mit der Europäischen Kulturroute FORTE CULTURA®.

 

In Luxemburg sprachen FORTE CULTURA Vertreter mit den Verantwortlichen des "Museums Dräi Eechelen" im Fort Thüngen über Kooperationsmöglichkeiten.

 

Der Trierer Ortsteil Pfalzel als befestigte Stadt bekundet in einem Meeting großes Interesse an einer Mitgliedschaft. Die anschließende Besichtigung von Altstadt un Befestigungsring offenbarte viele touristische Sehenswürdigkeiten.


Koblenz (DE): Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland Pfalz wird Mitglied im Netzwerk

Generaldirektor Thomas Metz zeichnet für die Mitgliedschaft im Beisein der Direktorinnen Frau Dr. Kaiser-Lahme und Frau Stuhlmacher.


Berlin (DE): FORTE CULTURA® auf der ITB 2016

Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse wurden Kontakte geknüpft, strategische Partnerschaften besprochen, FORTE CULTURA® Reisethemen erörtert und Kooperationen angebahnt. Der Fokus lag auf Kontakten zu Reiseveranstaltern, die die vielfältigen Reisethemen der FORTE CULTURA® umsetzen wollen.


Mainz (DE): Festungsstadt tritt Netzwerk bei

Die Stadt Mainz, vertreten durch die mainzplus CITYMARKETING GmbH, wurde offiziell Mitglied des Europäischen Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerks. Der öffentliche Unterzeichnungsakt wurde im Rahmen einer Festungstagung vollzogen, zu dem zahlreiche Vertreter von Festungsmonumenten aus dem Rhein-Main-Mosel Gebiet erschienen, um sich über die Möglichkeiten für Netzwerkmitglieder und die Europäische Kulturroute zu informieren.

 

 

aktuell 2021 2020 2019 2018 2017 2014-15

 

aktuell 2021 2020 2019 2018 2017 2016

 

Netzwerkaktivitäten 2015

Komarom (HUN): FORTE CULTURA® auf der f³ Konferenz

Erika Farkas, Fort Monostor, organisiert die Festungskonferenz "future for forts (f³) in Komarom. Thema ist die Inwertsetzung des befestigten Kulturerbes in Zentraleuropa. Dr. Neumann und Dirk Röder präsentieren den Teilnehmern aus Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Slowenien, der Slowakei und der Tschechischen Republik die Möglichkeiten der touristischen Inwertsetzung über die Europäische Kulturroute FORTE CULTURA® und knüpfen neue Kooperationen im Südosteuropäischen Raum.


Dömitz (DE): Festungsexperten lernen FORTE CULTURA® kennen

Das Museum Festung Dömitz und das Historische Institut der Universität Rostock laden zum Tag der Landesgeschichte in die Festung Dömitz. Dirk Röder referiert zur Einbindung der Festung Dömitz in die Europäische Kulturroute FORTE CULTURA® und zur Entwicklung der regionalen Kooperation "Elbefestungen".


Norditalien: 14-tägige Studienreise FORTE CULTURA®

Eine FORTE CULTURA® Studienreise führt 25 Teilnehmer nach Verona und zu den Befestigungen am Gardasee.

 

Namur (BEL): FORTE CULTURA® Konferenz in belgischer Festungsstadt

Auf Initiative von Forts-2-Market lädt der Tourismus-Verband der Provinz Namur zu einer mehrtägigen Festungskonferenz, um Vertretern historischer Festungsmonumente Südbelgiens die Europäische Kulturroute FORTE CULTURA® zu präsentieren und Kooperationen im Festungstourismus und Marketing zu begründen. Vertreter aus Dinant, Philippeville, Namur, Fernelmont, Breendonk, Veves, Corroy le Chateau. Lavaux-Sainte-Anne und sogar Torun (PL) folgten der Einladung.

 

Erfurt (DE): FORTE CULTURA® zum wissenschaftlichen Kolloquium

Anlässlich des Wissenschaftlichen Kolloquiums auf der Zitadelle Petersberg in Erfurt, präsentiert Dr. Neumann die Europäische Kulturroute FORTE CULTURA® einem breiten Fachpublikum. Unter der Headline "Perspektiven des Erfurter und Thüringer Kulturerbes Festungsmonumente im Europäischen Festungstourismus und Festungsmarketing" stellt er die Bedeutung des Netzwerkes und der Kulturroute heraus und wirbt für regionale Kooperationen und Produktentwicklungen.

 

Berlin (DE): FORTE CULTURA® auf der ITB

Im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse wurden Kontakte geknüpft, strategische Partnerschaften besprochen, FORTE CULTURA® Reisethemen erörtert und Kooperationen angebahnt.

 

Indien: FORTE CULTURA® Studienreise

Im Rahmen einer Studienreise zum Thema Festungserbe in Indien, präsentiert Dr. Neumann die Europäische Kulturroute und das Netzwerk einem internationalen Fachpublikum.

 

 

 

Netzwerkaktivitäten 2014

Kostrzyn nad Odra (PL): Abschlusskonferenz EU Projekt FORTE CULTURA

Die Partner des Zentraleuropäischen Projektes FORTE CULTURA gründen am 24. November 2014 den Europäischen Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk e.V. und wählen den Vorstand. Sitz des eingetragenen Vereins nach deutschem Recht wird Berlin. Dr. A. Kunt, Bürgermeister der Stadt Kostrzyn nad Odra, wird zum Ehrenpräsidenten ernannt.


Helsinki (FIN): FORTE CULTURA präsentiert sich bei AT FORT

Dirk Röder präsentiert FORTE CULTURA® im Rahmen der Abschlusskonferenz des Westeuropäischen Förderprojektes AT FORT Festungsvertretern aus Finnland, Ungarn, Deutschland, Großbritannien, Litauen, Polen, Malta, Slowenien, Spanien, Frankreich, Belgien und den Niederlanden.


Zentraleuropäisches Förderprojekt FORTE CULTURA 2012-2014

Im Rahmen des Zentraleuropäischen Förderprojektes FORTE CULTURA werden die Grundlagen für die Europäische Kulturroute FORTE CULTURA® geschaffen und die internationale Zusammenarbeit im Festungstourismus und Festungsmarketing befördert. Informationen zu den Projektergebnissen sind unter www.forte-cultura-project.eu und www.central2013.eu verfügbar.


 

aktuell 2021 2020 2019 2018 2017 2016

 

aktuell 2021 2020 2019 2018 2016 2014-15

 

Netzwerkaktivitäten 2017

Karlovac (HR): Abstimmungen zum EU-Projektantrag „Monuments-4-CCI“

ECCOFORT agiert als Lead Applicant für einen neuen Projektantrag für das Interreg CENTRAL EUROPE Programm. „Monuments-4-CCI“ ist der Projekttitel, unter dem 11 Partner und 8 assoziierte Partner aus 8 Mitteleuropäischen Ländern künftig zusammenarbeiten wollen, darunter auch Netzwerkmitglieder wie die Städte Ulm und Kostrzyn nad Odra. Lead Partner ist die befestigte Idealstadt Karlovac in Kroatien. Im Dezember fanden Abstimmungsgespräche zum Projektantrag statt.


Berlin (DE): Workshop zum Europäischen Kulturerbejahr 2018

2018 ist das Europäische Kulturerbejahr (ECHY - European Cultural Heritage Year), welches in Deutschland über die Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz koordiniert wird. „Sharing Heritage“ ist das Motto und heißt die dazugehörige Webplattform.

ECCOFORT informierte sich stellvertretend über die Möglichkeiten der Mitwirkung am Europäischen Kulturerbejahr. Insbesondere die hohe internationale Aufmerksamkeit ist eine gute Chance zur Platzierung des Kulturerbes Festungsmonumente und der Kulturroute FORTE CULTURA. Eingereicht werden können Veranstaltungen und Aktionen mit transnationaler Strahlkraft, ECCOFORT wirkt koordinierend für unser Netzwerk und darüber hinaus.


Bolzano (IT): Internationale Tagung - Die Aufwertung des mitteleuropäischen historischen Erbes: „Die mittelalterlichen Wege des Kaiserreichs“

Dirk Röder präsentierte die europäische Kulturroute für Festungsmonumente FORTE CULTURA, als beispielhaftes Instrument zur Inwertsetzung von historischem Kulturerbe. Die Tagung wurde von der Europaregion Euregio Tirol-Südtirol-Trentino gefördert, um einen regionalen Kulturweg „Die mittelalterlichen Wege des Kaiserreichs“ zu initiieren.


Berlin (DE): EFFORTS Gründungskonferenz

In der Zitadelle Spandau trafen sich internationale Vertreter von Festungsmonumenten und Interessensgruppen, um das Netzwerk „EFFORTS - European Federation of Fortified Sites“ zu begründen. Die Initiative geht auf das frühere EU-Projekt AT FORT im westeuropäischen Förderraum zurück. ECCOFORT beteiligte sich proaktiv an der EFFORTS-Gründungskonferenz und erklärte während der Gründungszeremonie seine Mitgliedschaft.

Beide Netzwerke, das Europäische Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk und EFFORTS, verfolgen ähnliche Ziele zur Stärkung des bedeutenden Kulturerbes Festungsmonumente. Eine enge Zusammenarbeit ist daher naheliegend.


Berlin (DE): Interreg CENTRAL EUROPE Programm, Konferenz zum 20-jährigen Jubiläum

Die 2-tägige Jubiläumskonferenz war gleichzeitig auch der Startschuss für den dritten Call für Projektanträge in der laufenden Förderperiode bis 2020 sowie Auftakt einer Reihe von Informationsworkshops für Antragsteller. ECCOFORT nahm stellvertretend für FORTS-2-MARKET an der Jubiläumskonferenz in Berlin und an einem weiteren Workshop Anfang November in Prag teil, auch in Vorbereitung eines Projektantrages.


Königstein (DE): Festung Königstein (Sachsen) wird neuestes Netzwerkmitglied

Die Festung Königstein zählt zu den herausragenden Festungsmonumenten Europas. Für eine noch breitere Marktpräsenz und zur Vertiefung von Kooperationen mit europäischen Festungsmonumenten, insbesondere an der Elbe, tritt die Festung Königstein dem Europäischen Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk e.V. bei und wird damit Teil der Europäischen Kulturroute Festungsmonumente "FORTE CULTURA".

So wird sich die Festung Königstein federführend für die Bildung einer regionalen FORTE CULTURA Submarke "Elbfestungen" einsetzen, zu denen weitere namhafte Festungen wie Dömitz (DE), Terezin oder Josefov (CZ) gehören.


Novi Sad (RS): Seminar Restauration, Instandhaltung und Vermarktung von Festungen - eine nationale Aufgabe im Rahmen der europäischen Entwicklung

Auf der Festung Petrovaradin trafen sich Experten aus Serbien, Deutschland, Kroatien, Schweiz und Türkei, um über transnationale Kooperationen bei der Instandhaltung und Vermarktung von Festungen im Donauraum zu beraten.

FORTE CULTURA und das Europäische Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk wurden dabei in drei Vorträgen und mit Imagefilm ausführlich präsentiert.

Die rund 50 Teilnehmer, darunter Vertreter von ICOMOS, ICOFORT und Europa Nostra, diskutierten angeregt über mögliche Wege, das bedeutende Kulturerbe Festungsmonumente in der Donauregion nachhaltig in Wert zu setzen.


FORTE CULTURA® Studientour Serbien erfolgreich durchgeführt

Festungsexperten aus Deutschland und der Schweiz besichtigten Festungsmonumente in Serbien und Kroatien auf einer gut einwöchigen Tour unter Leitung von Dr. Hans-Rudolf Neumann.


Ulm (DE): Stadt Ulm/ Neu-Ulm wird Netzwerkmitglied - Startschuss an der Deutschen Donau

Anlässlich des 8. Festungstages unterzeichnete Kultur-Bürgermeisterin Iris Mann für die Stadt Ulm/ Neu-Ulm auf der Zitadelle Wilhelmsburg die Beitrittsurkunde zu unserem Festungsnetzwerk.

Nach der Großfestung Mainz ist Ulm die zweite Festung des Deutschen Bundes, die aus der internationalen Zusammenarbeit neue Impulse für den Festungstourismus und das Festungsmarketing gewinnen will. Für die Ausgestaltung der Partnerschaft zeichnet Ulm/ Neu-Ulm Touristik GmbH verantwortlich.


Koblenz (DE): Stadt Koblenz stärkt als neues Mitglied das FORTE CULTURA Cluster "Festungserbe Rhein-Main-Mosel"

Am 1. Juni 2017 erklärte Bert Flöck, Baudezernent der Stadt Koblenz, offiziell den Netzwerkbeitritt und unterzeichnete die Beitrittserklärung. Die Stadt wird durch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen im Netzwerk vertreten.

Nun werden neben der Festung Ehrenbreitstein (GDKE) auch die übrigen Festungsmonumente der Stadt in die Kulturroute FORTE CULTURA sowie in das Festungsmarketing unter einheitlicher Marke „Großfestung Koblenz-Ehrenbreitstein“ eingebunden. Mit der gemeinsamen Erarbeitung von Reiseempfehlungen für die Kulturroute wurde bereits begonnen. Dabei stehen kultur- und aktivtouristische Angebote im Mittelpunkt.


L'Association des Amis de la Ligne Maginot d'Alsace (Verein der Freunde der Maginot-Linie im Elsass) wird erstes Französisches Netzwerkmitglied

Der Verein „Freunde der Maginot-Linie im Elsass“ gehört zu den aktiven Organisationen, die das Festungserbe des 20. Jahrhunderts erhalten und pflegen. Sie haben heute eine wichtige Aufgabe zur Aufarbeitung der Geschichte, zur Aufklärung und Information über die Auswirkungen von Krieg und Zerstörung.

Der Verein betreibt u.a. das Fort Schoenenbourg und die Schanze Etsch, die zu den Befestigungen der Maginot-Linie gehören. Mit dem Netzwerkbeitritt verbindet er eine größere Reichweite über die Kulturroute FORTE CULTURA und die Vernetzung mit anderen Standorten zur Erinnerungskultur des 20. Jahrhunderts.


Germersheim (DE): Festungstagung "Neue Chancen für Festungstourismus, Festungsmarketing und Festungskooperation in der Region Oberrhein"

Im Rahmen der Festungstagung erklärte die Festungsstadt Germersheim offiziell seine Mitgliedschaft im Europäischen Festungstourismus und Festungsmarketing Netzwerk e.V.

Damit will die Stadt Germersheim ihre touristischen Angebote weiter qualifizieren und einen internationalen Markt erreichen. Gleichzeitig besteht das große Interesse, die Zusammenarbeit mit anderen Festungsstädten und Festungsmonumenten im deutsch-französischen Grenzraum der Region Oberrhein auszubauen, gemeinsame touristische Angebote zu entwickeln und mit FORTE CULTURA am Tourismusmarkt zu präsentieren.   Tagungsreport

 

aktuell 2021 2020 2019 2018 2016 2014-15